Schweiz
Faszinierende Bergwelten
6 Tage ab € 999,-

Erfreuen Sie sich bei dieser Rundreise an den verschiedenen Facetten der eidgenössischen Gebirgswelt: malerische Bergidyllen, charmante Dörfer, Gletscher und blaue Seen. Bei den Bahnfahrten bieten sich Ihnen überwältigende Aussichten auf imposante Berggipfel. Die Züge überqueren auf kühnen Streckenführungen wilde Schluchten und klettern auf hohe Pässe. Zusätzlich besuchen Sie wunderschöne Orte, die Geschichte und Geschichten erzählen.

1. Tag
Wien - Innsbruck - Silvretta - Feldkirch

Die Busfahrt führt von Wien über die Weststrecke nach Innsbruck. Bei Landeck zweigen wir ab ins Tiroler Paznauntal und gelangen über die die Silvretta-Hochalpenstraße ins Montafon. Auf der Passhöhe, der Bielerhöhe auf gut 2000 Metern Seehöhe, genießen wir den Blick über den Silvretta-Stausee, der von Dreitausendern umrahmt wird. Unser Tagesziel ist der Raum Feldkirch. (A)

2. Tag
Einsiedeln - Schwyz - Küssnacht - Vierwaldstättersee - Luzern - Hasliberg

Wir gelangen entlang des Walensees und des südlichsten Teils des Zürichsees nach Einsiedeln, bekannt durch die gleichnamige barocke Klosteranlage aus dem 18. Jahrhundert. Das Benediktinerkloster hat eine gut tausendjährige Geschichte und seit dem Mittelalter ist das Kloster mit seiner „Schwarzen Madonna“ einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte Europas. Dem zwischen Vierwaldstättersee und dem kleinen Lauerzersee gelegenen Städtchen Schwyz verdankt die Schweiz ihren Namen und auch das Wappen. Uri, Schwyz und Unterwalden gingen im Jahr 1291 einen Bund ein – der sogenannte Bundesbrief gilt in der traditionellen Geschichtsschreibung als die Gründungsurkunde der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Weiters ist in Schwyz das weltbekannte Schweizer Taschenmesser zuhause. Die in Küssnacht gelegene Hohle Gasse ist eine bedeutende, historische Erinnerungsstätte. „Durch diese Hohle Gasse muss er kommen. Es führt kein andrer Weg nach Küssnacht.“ Dies soll Wilhelm Tell gesagt haben als er einst dem habsburgischen Landvogt Gessler auflauerte. In Folge geht es entlang des Vierwaldstättersees nach Luzern. Bei einer Stadtführung erkunden wir die malerische Stadt, die reich an Sehenswürdigkeiten ist. Neben der weltberühmten Kapellbrücke tragen u.a. das Löwendenkmal und der Wasserturm zum einprägsamen Stadtbild bei. Über dem See thronen die Hausberge Rigi und Pilatus. In Folge haben wir noch etwas Freizeit, ehr wir in unseren Nächtigungsort Hasliberg weiterreisen. (F/A)

3. Tag
Kleine Scheidegg - Eiger, Mönch & Jungfrau

Geprägt von der faszinierenden Bilderbuchkulisse der Berge Eiger, Mönch und Jungfrau übt das Berner Oberland einen besonderen Reiz auf jeden Besucher aus. Kristallklare Bergseen und idyllische Almwiesen sind herrliche Anziehungspunkte der Region. Am Brienzer See entlang gelangen wir über Interlaken nach Grindelwald. Die gewaltigen Bergriesen Jungfrau, Mönch und Eiger mit der berühmt – berüchtigten Nordwand liegen nun unmittelbar vor uns. Mit der Zahnradbahn geht es auf die Kleine Scheidegg. Wir können kleine Wanderungen unternehmen oder wir genießen das gewaltige Bergpanorama von der Sonnenterrasse einer gemütlichen Hütte. Gutes Wetter vorausgesetzt, besteht die Möglichkeit optional weiter auf das Jungfraujoch zu fahren. Von hier oben bieten sich prächtige Ausblicke auf die mächtigen Gletscher. Am Nachmittag Talfahrt von der Kleinen Scheidegg nach Lauterbrunnen. Mit dem Bus kehren wir zum Hotel zurück. (F/A)

4. Tag
Hasliberg - Grimselpass - Rhonegletscher - Furkapass - Andermatt - „Auf den Spuren des Glacier Express“ - Chur - Davos

Wir folgen dem herrlichen Haslital entlang des Flusses Aare und erreichen den 2.164m hohen Grimselpass, der das Berner Oberland mit dem Oberwallis verbindet.  Umringt wird der Pass von den Gipfeln des Ritzlihorns und den Gerstenhörnern. Dann geht es hinunter in den kleinen Ort Gletsch, welcher auf einer Höhe von 1759m gelegen ist und von wo aus sich uns der Rhônegletscher präsentiert.  Noch bis Anfang des 20. Jahrhunderts reichte der Gletscher im Quellgebiet der Rhône bis auf den Talboden vor Gletsch, zeitweise beinahe bis vor die Fenster des Grand Hotel Glacier du Rhône.  Die Reise führt weiter über den 2.436m hohen Furkapass und Realp nach Andermatt, das in einem imposanten Hochtal gelegen ist. Hier besteigen wir den Zug und fahren auf der Strecke des Glacier Express durch atemberaubende Berglandschaften, über Viadukte, durch Tunnel, zahlreiche Kehren und über Pässe nach Chur. Die Höhepunkte dieser Bahnfahrt (ca. 2,5 Std.) sind die Überquerung des 2.044m hohen – und die Fahrt durch das wildromantische Rheintal, den „Grand Canyon“ der Schweiz. Am Bahnhof in Chur treffen wir wieder unseren Bus und machen uns auf den Weg nach Davos, wo wir für die kommenden beiden Nächte einchecken. (F/A)

5. Tag
St. Moritz - Bernina Express

An diesem Tag erleben wir eine der spektakulärsten Alpenüberquerungen – die Berninalinie verbindet den Norden und den Süden Europas in Schlangenlinien und ohne Zahnrad. Ein Hochgenuss ist die Panoramafahrt mit dem Bernina-Express im Panoramawagen – vorbei an Gletschern, hinunter zu den Palmen. Nach dem Frühstück gelangen wir von Davos nach St. Moritz. Nach einem Spaziergang durch den weltweit bekannten Nobelkurort beginnt die Bahnfahrt mit dem Bernina-Express über den 2.253m hohen Berninapass bis hinunter ins mediterrane Poschiavo und Tirano. Immer wieder eröffnen sich prächtige Ausblicke auf die eindrucksvolle Gebirgswelt um Piz Palü und Piz Morteratsch mit riesigen Gletschern. Dank Panoramawagen genießen Sie ungehinderte Sicht auf das Alpenpanorama. Auch aus technischer Sicht ist diese Fahrt mit Kehrtunneln und atemberaubenden Viadukten einzigartig. Der Bernina-Express gehört ohne Zweifel zu den schönsten und erlebnisreichsten Bahnstrecken der Welt. In Tirano werden wir von unserem Bus abgeholt. Bei der Rückfahrt nach Davos werden wir den einen oder anderen Fotostopp einlegen wie z.B. bei Morteratsch, von wo sich ein eindrucksvoller Blick auf den Morteratsch- und Persgletscher sowie die Gipfel von Piz Palü und Piz Bernina bietet. (F/A)

6. Tag
Davos - Susch - Landeck - Salzburg - Wien

Am Morgen verlassen wir unser Hotel in Davos und nehmen die Strecke über den Flüelapass. Ab Susch folgen wir dem Flusslauf des Inns über die österreichische Grenze und durch das Oberinntal nach Landeck. Über Innsbruck geht es weiter nach Salzburg. Schließlich gelangen wir auf der Weststrecke über Linz, Amstetten und St. Pölten zurück nach Wien. (F)

Inklusivleistungen

  • 5 Nächtigungen in Hotels der guten landestypischen Mittelklasse (1x im Raum Feldkirch, 2x in Hasliberg, 2x in Davos)
  • Verpflegung auf Basis Halbpension: 5x Frühstück und 5x Abendessen
  • Rundreise in österreichischem Komfort-Reisebus
  • Ausflüge & Besichtigungen
  • Bahnfahrt mit der Zahnradbahn Grindelwald - Kleine Scheidegg - Lauterbrunnen
  • Bahnfahrt auf den Spuren des Glacier Express Andermatt - Chur (2. Klasse)
  • Bahnfahrt im Bernina Express Panoramawagen St. Moritz - Tirano (2. Klasse)
  • Österreichische Reiseleitung

Nicht inkludiert

  • Einzelzimmerzuschlag: € 198,-
  • Zusätzliche Mahlzeiten, Getränke und Eintritte sowie persönliche Ausgaben und Trinkgelder

Wichtige Hinweise

Zustiegsstellen: Wien, St.Pölten, Amstetten, Linz, Sattled & Salzburg

Stand: 06.03.2021
Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen, max. 35 Personen
Veranstalter: GSW Touristik AG
Preis- und Programmänderungen sowie Tippfehler vorbehalten.
Alle Preisangaben sind in Euro und gelten pro Person.
Bitte beachten Sie unsere Geschäftsbedigungen auf www.gta.at/geschaeftsbedingungen.

Reisezeitraum Reisedauer Preis p.P.
13.August 2021 - 18.August 2021 5 Nächte ab 1.089,00 € Anfragen
17.September 2021 - 22.September 2021 5 Nächte ab 999,00 € Anfragen